Öffentlich Blog

Ausflug der Musikkurse zur Sumida Triphony Hall

Posted on 03/28/2018 - 11:09

Am Freitag, den 26. Januar 2018 besuchten die Musikkurse der Klassen 10, 11 und 12 mit den Lehrkräften Herrn Bergforth, Frau Haferkamp und Herrn Dr. Fechner ein Konzert.

Das zweistündige Konzert fand in der Sumida-Triphony-Hall statt und wir konnten zwei verschiedene Musikstücke genießen.

Das erste Stück war die 100. Symphonie von Joseph Haydn. Hierbei spielten nur klassische Instrumente, wie z.B. Geige, Posaune und verschiedene Blasinstrumente. Das 30-minütige Stück wurde von James Judd konduktiert.

Nach dem ersten Stück gab es eine 20-minütige Pause. In der Pause wurde gegessen und über das gehörte Stück diskutiert.

Nach dem Ende der Pause wurde das zweite und längste Stück des Tages, Stabat Mater von Gioachino Rossini,  gespielt. Hier kam ein ca. 30-köpfiger Chor hinzu, der unter der Leitung von Fumiaki Kuriyama sang.

Sehr auffällig waren die vier Solo-Sänger auf der Bühne. Eri Takahashi und Mutsumi Taniguchi bildeten den Sopran, Naoki Miyasato und Zhong Hao waren die Tenöre. Die Kombination von Chor und Orchester passten perfekt zusammen und es war sehr interessant, dem Dirigenten bei der Arbeit zuzusehen.

Nach dem Konzert diskutierten wir über die zwei Stücke und verließen Sumida wieder. Für die Schüler hat sich der Konzertbesuch sehr gelohnt.

 

 

Bericht: Keita Püschel (11. Klasse)