2. Brief von Dr. Szewczyk an alle Kindergart​enkinder und Schueler der DSTY

2. Brief von Dr. Szewczyk an alle Kindergart​enkinder und Schueler der DSTY

in
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kindergartenkinder,
jetzt konnten wir schon 2 Wochen nicht in unsere Schule gehen. Das gefällt uns allen nicht, aber die Sicherheit der Menschen, die an der DSTY lernen, lehren, arbeiten steht an oberster Stelle.
Natürlich kann man zu den getroffenen Entscheidungen unterschiedlicher Meinung sein, aber in einem demokratischen Gemeinwesen muss man lernen, Mehrheitsentscheidungen und die Entscheidungen vorgesetzter Stellen zu akzeptieren. Auch ich habe das zu befolgen.
Ich hoffe sehr, dass wir dennoch bald wieder den Schulbetrieb aufnehmen können. Dazu prüfen wir täglich die Sicherheit des Gebäudes, stellen fest, dass die Schulbusse einsatzbereit sind, beobachten die Radioaktivität in der Gegend, sprechen mit den Mensabetreibern, informieren uns durch japanische und internationale Quellen, erkundigen uns, wie andere internationale Schulen handeln usw.
Um diese Zeit auch unterrichtlich möglichst gut zu überbrücken, haben euch eure Erzieherinnen und Lehrkräfte in den letzten Tagen verstärkt mit Unterrichtsmaterialien versorgt. Das ist gut so, auch wenn ihr schon vorübergehend  in einen anderen Kindergarten geht oder eine andere Schule besucht. Wir wollen miteinander in Kontakt bleiben. Grundsätzlich braucht ihr euch über den bisher ausgefallenen Unterricht keine ganz großen Sorgen zu machen, da wir Zeiten angegeben haben, in denen wir die ausgefallene Unterrichts- und Kindergartenzeit nacharbeiten werden. Bildung und Erziehung ist zwar ganz enorm wichtig für das Leben, aber nicht immer im zeitlichen Sinn absolut dringlich, wie z. B. eine wichtige Operation.
So besteht eine besondere Dringlichkeit nur für die Klassen 12 und 13, mit denen wir in einem intensiven Kontakt stehen. Für diese beiden Klassen gilt, dass wir alles daransetzen, die mündlichen Reifeprüfungen in Yokohama durchzuführen.
Sehr gefreut haben sich alle Erzieherinnen, Lehrkräfte und die Mitarbeiterinnen der Verwaltung über eure vielen Emails in denen ihr schreibt, dass ihr wieder an die DSTY zurückkommen wollt. Darauf freuen wir uns sehr.
Ich wünsche euch für die nächsten Tage viel Stärke und Freude.
Nutzt die Tage!
Euer
Michael Szewczyk

© 2017 Deutsche Schule Tokyo Yokohama