7. Brief von Dr. Szewczyk an alle Kindergart​enkinder und Schueler der DSTY

7. Brief von Dr. Szewczyk an alle Kindergart​enkinder und Schueler der DSTY

in

 Liebe Kindergartenkinder, liebe Schülerinnen und Schüler,

endlich ist es bald soweit: am 9. Mai eröffnen wir wieder offiziell die Schule. Das ist ein guter Tag für die DSTY. Sicher habt ihr eine schwierige Zeit hinter euch. Aber, ihr seid stark und ihr seid in dieser Situation gewachsen. Ihr habt etwas überstanden, was nicht angenehmen war. Ihr konntet nicht mit euren Freunden zusammen lernen und spielen, nun wird es wieder so sein. Dass die ganze Zeit der Unterbrechung eurer gesundheitlichen Sicherheit dienen sollte, werden nicht alle Kinder und ihre Eltern einsehen können, aber es gibt schlechtere Argumente für einen so langen Schulausfall.

Ich denke, es macht jetzt wenig Sinn in der Vergangenheit nach weiteren Erklärungen zu suchen, sondern es gilt, den Blick nach vorne zu richten. Es gilt zu fragen, was können wir noch bis zum Ende des Schuljahres schaffen – eine ganze Menge.

Dazu müssen wir alle Schüler und Lehrer, Kindergartenkinder und Erzieherinnen gemeinsam uns bemühen, konzentriert zu lehren und zu lernen. Dabei sollten wir aber sehr einfühlsam mit denen umgehen, denen es nicht so gut geht und denen z. B. das Lernen in dieser Situation sehr schwer fällt. Aber wir haben dafür vorgesorgt. Viele Erzieherinnen und Lehrkräfte sind vor Ort, so dass wir uns gut um euch kümmern können. Leider werden nicht alle Kinder gleich zurückkommen. Einige werden erst zum neuen Schuljahr wiederkommen, andere haben neue Pläne entwickelt. Auch das haben wir zu respektieren. Wichtig ist, dass wir alle guten Mutes wieder unsere DSTY weiter entwickeln und ihr gutes Niveau erhalten.

Wir werden dazu für jeden Jahrgang eine Klasse einrichten, das Angebot der Arbeitsgemeinschaften attraktiv gestalten und allen Schülerinnen und Schülern der DSTY das Schuljahr mit einem ordentlichen Zeugnis bestätigen können. Ebenso wird die tolle Arbeit im Kindergarten im vollen Umfang fortgesetzt.

Wir können also mit großem Optimismus eine der schwierigsten Zeiten unserer Schule beenden. Davor atmen wir noch einmal tief in der „Golden Week“ durch und dann geht am Montag, den 9. Mai 2011, mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung in der Aula los.

Ich freue mich darauf.

Ich wünsche euch allen alles Gute – bis zum Wiedersehen am 9. Mai 2011.

Euer
Michael Szewczyk

© 2017 Deutsche Schule Tokyo Yokohama