Reissammlung 2011

Reissammlung 2011

in

Vor Weihnachten waren Schüler, Eltern und Lehrer dazu aufgerufen sich wieder am traditionellen Reissammeln zu beteiligen. Das sehr ambitionierte Ziel von 400kg konnten wir zwar nicht erreichen, mit insgesamt 300kg haben wir aber, für die derzeitige Größe der Schule, ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Vielen Dank an alle, die beim Reissammeln mitgeholfen haben. Herzlichen Dank sagt auch Herr Ruby Sakuma von der Hilfsorganisation Second Harvest, an den unsere Reisspende bereits vor den Ferien übergeben wurde.

Ein Teil der Reisspende wurde wie geplant an das Obdachlosenheim in Yokohama übergeben. Die Klasse 5b hat sich, unterstützt von den SV-Vertretern, am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien aufgemacht, um dem Obdachlosenheim ca. 100kg Reis und Kleiderspenden zu übergeben. Empfangen wurden wir von der Frau von Pfarrer Sato, die sich mit gerührten Worten für die nun schon mehrere Jahre andauernde Unterstützung durch unsere Schule bedankte. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen kurzen aber interessanten Einblick in das Leben der Obdachlosen. Nur einen Steinwurf von Chinatown und anderen Attraktionen Yokohamas entfernt, könnte der Kontrast kaum größer sein. Es mag erstaunen in einem hochentwickelten Land wie Japan solche Armut zu sehen.   

Christian Zink 

Fotos finden Sie hier.

© 2017 Deutsche Schule Tokyo Yokohama