Tokio Hotel

Tokio Hotel

in
Tokio Hotel

Endlich war es soweit, die Band Tokio Hotel betrat entspannt den Raum der Residenz, in dem viele japanische Fans sehnsüchtig auf ihre Idole gewartet hatten.

Der Botschafter Stanzl erklärte dann kurz, dass die Band im Rahmen der Feierlichkeiten 150 Jahre Deutschland – Japan nach Tokyo eingeladen wurde, und damit eröffnete er dann auch die offizielle Fragerunde.

Sofort streckten sich zig Arme in die Höhe, in der Hoffnung, die Chance zu haben ihren Vorbildern eine Frage zu stellen. In der Regel begannen diese Fragen der hauptsächlich weiblichen Fans mit den Worten „ich liebe Dich“ und „Ich möchte Dich heiraten“, welches die relativ lässig und gewohnt aufnahmen. Auch das Gekreische und die Schreie schien die Band nicht weiter beeindruckend zu finden.

Auf die Frage, wie die Band zu ihrem Namen kam, antwortete Bill, dass sich Tokio Hotel am Anfang ihrer Karriere Tokyo als ein Ziel setzte, welches sie für unerreichbar hielten. Doch jetzt, nur unglaubliche 8 Jahre nach der Gründung der Band, haben sie glücklicherweise ihr Ziel erreicht und ganz zu Freuden der japanischen Fans in einem Hotel hier in Tokyo eingecheckt. Ganz außer sich fragte ein japanischer Fan, wie die Band denn die Mädchen in Japan finde?

„Ganz süß“, antwortete die Band, die damit weiteren Jubel hervorgerufen hatte.

„Habt ihr Lust, uns mal an der Deutschen Schule zu besuchen?“ fragte eine Schülerin der DSTY aufgeregt, welche mit mir und 6 weiteren Klassenkameraden die Ehre hatte, an der Pressekonferenz der Botschaft teilzunehmen. Bill und Tom, welche etwas gesprächiger schienen als ihre 2 weiteren Bandmitglieder antworteten darauf, dass sie einen Besuch von Yokohama bei ihrer nächsten Japanreise im Februar nicht ausschließen, und jetzt hoffen wir natürlich, dass Tokio Hotel ihr Wort hält und uns wirklich besuchen kommen.

Nachdem Presse und Fans die Gelegenheit hatten, einige wenige ihrer Fragen zu stellen, durften wir Schüler den Bandmitgliedern persönlich begegnen, um Fotos mit ihnen zu machen und einige Autogramme zu ergattern. En bisschen Smalltalk konnten wir dabei auch führen und den Jungs von Tokio Hotel unsere Lieblingsorte in Tokyo verraten.
Alles in allem hatten meine Freunde und ich viel Spaß und möchten unsere Erfahrungen bestimmt nicht missen. Vor allem hat es uns auch beeindruckt, wie viel die Jungs in ihrem Alter (21-23) schon erreicht haben.

Charlotte Prinz

Fotos finden Sie hier.

© 2017 Deutsche Schule Tokyo Yokohama