Übergabe des Reises für die Obdachlosen Yokohamas am 17.12.2010

Übergabe des Reises für die Obdachlosen Yokohamas am 17.12.2010

in
Reissammelaktion

Die Reissammelaktion der Deutschen Schule Tokyo Yokohama, durchgeführt von der Schülervertretung und begleitet von Herrn Pröm, fand auch diesen Winter statt und wurde am Freitag, dem 17. Dezember 2010, abgeschlossen. Während die eine Hälfte des gespendeten Reisstapels der Organisation „Second Havest“ zu Gute kommen wird, packten die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Herrn Wehmann am selben Tag die andere Hälfte – immerhin gut 200 kg – in ihre Rucksäcke und brachten diese, begleitet vom SV-Mitglied Kai Pankau, zusammen mit einer Geldspende der Angehörigen der Deutschen Botschaft nach Yokohama-Kannai zur dortigen Obdachlosenhilfe von Pfarrer Sato. Dieser zeigte sich für das Engagement der DSTY überaus dankbar und entließ die Gruppe mit den herzlichsten Weihnachtsgrüßen an die ganze Schulgemeinschaft.

Von ihrer Kurzexkursion zeigten sich Schüler wie Lehrer tief beeindruckt. In ein Stadtviertel zu kommen, in dem die Armut mit den Händen greifbar ist, war für alle ein unerwartetes Erlebnis. Gewiss gab es ein Bewusstsein dafür, dass es auch in Japan Armut gibt, aber in welchem Ausmaß diese sich zeigt und dass sie im Herzen unserer hiesigen Metropolregion zu finden ist, das hatte sich kaum einer vorstellen können. Daher kam diese Unternehmung nicht nur den Obdachlosen Yokohamas, sondern auch der gesamten Gruppe einschließlich ihres Lehrers zu Gute: Durch den in anderen Leben vorherrschenden Mangel konnten wir uns alle darüber klar werden, welcher Überfluss uns selbst zur Verfügung steht, wie wenig Grund zum Klagen und wie große Verantwortung gegenüber unseren Nächsten wir doch haben. Ein trefflicher Gedanke in der Vorweihnachtszeit ...

Philipp Wehmann

© 2017 Deutsche Schule Tokyo Yokohama