Vorschulwoche 2017

Vorschulwoche 2017

Vorschulwoche 2017
Eine interessante und aufregende Zeit liegt hinter unseren Vorschulkindern. Vom 19.6. bis 23.6.2017 fand für die zukünftigen Erstklässler die Vorschulwoche statt. Ziel dieser Woche war unter anderem die Gruppenfindung, Vorbereitung der Vorschulübernachtung und die Vorbereitung der Moderation des Wochenauftaktes.

Bereits am Freitag vor der Vorschulwoche trafen sich alle Vorschulkinder im Flur des Kindergartens. Auf einem Gang durch die Schule sahen wir uns den Treffpunkt für die Buskinder, den Schulraum für die Woche und die Mensa an.

Nach dem Ankommen aller Kinder am Montag nahmen wir als Zuschauer am Wochenauftakt teil. Anschliessend trafen wir uns im Raum 423 zu einem Morgenkreis. Hier besprachen wir den Wochenablauf und griffen das Thema des Wochenauftaktes, die Reissammlung, auf. Das Frühstück nahmen wir, wie auch für den Rest der Woche, in der Mensa ein. Und dann ging es endlich pünktlich mit dem Pausengong in die, von allen Kindern lang ersehnte, erste große Pause. In der 3. Stunde turnten wir. Wir spielten Kettenfangen, liefen mehrere Durchgänge Staffellauf und spielten das Spiel "Herr Lehrer, Herr Lehrer wie groß ist das Klassenzimmer...". Nach dem Turnen gingen wir zurück  in unseren Raum im 4. Stock und bereiteten uns auf das Mittagessen vor. In der Mensa lernten die Mensakinder schon mal den Ablauf des Essenholens kennen. Nach dem Essen konnten die Kinder noch frei spielen und nach einem kurzen Schlußkreis war der erste Tag schon geschafft.

Am Dienstag konnten wir im Morgenkreis die ersten Reisspenden entgegen nehmen. An dieser Stelle gesagt: Bis zum Freitag sammelten die Vorschulkinder insgesamt 60 kg Reis!!! Ausserdem begannen wir an diesem Tag unsere T-Shirts zu bemalen. In 3 Kleingruppen besprachen wir welche Dinge für die Übernachtung wichtig und mitzubringen sind. Jede Kleingruppe gestaltete dazu ein Plakat mit den wichtigsten Dingen. In der Aula besprachen wir die Moderation des Wochenauftaktes, verteilten die Texte an die Kinder und lernten den Glückstanz kennen. Die weiteren Proben verteilten sich auf den Rest der Woche.

Am Mittwoch waren die ersten beiden Stunden wie auch an den restlichen Tagen mit einem Morgenkreis, Frühstück, Proben und Pausenhof gefüllt. In der 3. Stunde bekamen wir Besuch von Frau Lottig, Frau Krzok und Herr Puster. Die Drei übergaben jedem Kind seinen Vorschulführerschein. In der vierten Stunden konnten die T-Shirts weiter bemalt und frei gespielt werden.

Am Donnerstag besprachen wir den Schlafplan. Nach Rücksprache mit den Freunden konnte sich jedes Kind einem Gruppenraum zuordnen. Nach dem Zuordnen nahmen wir ein paar kleine Veränderungen vor. Der endgültige Schlafplan konnte erst am Freitag fertig gestellt werden.

Am Freitag fand dann die Generalprobe für den Wochenauftakt statt und die restlichen T-Shirts wurden fertig gestellt. Auf dem Weg in die Pause brachten wir unseren Reis (60 kg) zur Reissammelstelle. Um 13.00 Uhr gingen bzw. fuhren dann alle Vorschulkinder nach Hause.

Und um 18.00 Uhr konnten wir alle wieder bei uns im Kindergarten zur Vorschulübernachtung begrüßen. Nachdem alle Betten aufgebaut waren, trafen wir uns im Flur zum Abendessen. Ein großes Dankeschön für die zahlreichen, leckeren Spenden für das Büffet. Nach dem leckeren Schmaus gingen wir in die Aula. Auf der Bühne fanden wir einen Luftballon und ein Säckchen. In dem Luftballon befand sich eine Aufgabe für uns. Als Gruppe sollten wir ein Schullied singen. Zum Glück sangen wir während der ganzen Woche das Lied "Die Schule ist wie 'ne große Tüte...". Während des Liedes zeigte sich eine magische Zauberschrift auf dem gefundenen Papier. Diese führte uns durch eine Schnitzeljagd durch das ganze Schulhaus. Am Ende der Jagd wurden wir mit einem Feuerwerk überrascht. Zurück im Kindergarten bereiteten wir uns auf das Schlafen vor. In jedem Gruppenraum wurde noch eine Geschichte gelesen und dann trat gegen 21.15 Uhr Ruhe ein.

Am Morgen trafen wir uns nach dem Frühstück zu einem Abschlußkreis und verabschiedeten alle Kinder mit dem Überreichen der Sayonarapuppen, der Vorschulkalender und Malmappen. Und dann standen die Eltern bereits vor der Tür,-)

Die Vorschulkinder

Selected content is available in English and Japanese.

© 2017 Deutsche Schule Tokyo Yokohama