5. Brief von Dr. Szewczyk an alle Kindergart​enkinder und Schueler der DSTY

5. Brief von Dr. Szewczyk an alle Kindergart​enkinder und Schueler der DSTY

in

Liebe Kindergartenkinder, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit Freude bin ich in der letzten Woche wieder nach Yokohama an unsere DSTY zurückgekommen. Es ist sehr schön zu sehen, wie ca. 100 Kinder mit ihren Erzieherinnen und Lehrkräften im Rahmen der „pädagogischen Betreuung“ spielen, lernen und lachen. Das tut gut!

Mir hat dabei besonders gut das Miteinander gefallen. Das Miteinander des Kollegiums und das Miteinander der Kinder. Gerade unsere Fachgruppe Japanisch hat dazu einen außerordentlichen Beitrag geleistet, den wir alle sehr schätzen.
Natürlich werden wir weiterhin als Schule die Bestimmungen beachten, die das Auswärtige Amt für uns vorsieht. Aber, ich sehe ein deutliches Licht am Ende des Tunnels. Deshalb ist es vernünftig, dass auf Initiative des Kollegiums ein „Pädagogisches Konzept“ (vgl. dazu auch unsere Mitteilung vom gestrigen Tag) erarbeitet wurde, das uns eine gute Planungssicherheit bis zu den Sommerferien gibt.

Wir werden in den nächsten 14 Tagen zunächst im Rahmen einer „schulfachlichen Betreuung“ mit allen Kindern und Schülern weiterarbeiten, ebenso unseren „Fernunterricht“ und unser „Abiturientenmodell“ fortsetzen, so dass wir möglichst allen Schülerinnen und Schülern des DSTY ein pädagogisches Angebot unterbreiten können.
Ich denke, dass wir damit einen bedeutenden Schritt zurück zur Normalität gegangen sind, die Zeit der Ungewissheit beendet ist und wir eine japanischen Weisheit umsetzen: „Im Großen Übereinstimmung, im Kleinen Verschiedenheit“ .

Ich wünsche euch allen erneut eine gute Woche – unter weiterhin außergewöhnlichen Umständen.

Euer
Michael Szewczyk

Selected content is available in English and Japanese.

© 2017 Deutsche Schule Tokyo Yokohama