Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Konzept

in

Liebe Schulgemeinschaft der DSTY,

auf Initiative des Kollegiums ist ein pädagogisches Konzept entwickelt worden, das heute Samstag, den 16.4. 2011 mit dem Vorstand abgestimmt wurde.

Es regelt den weiteren schulischen Betrieb unter Beachtung der Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes und der Botschaft bis zu den Sommerferien.

Wir schaffen mit der schulfachlichen Betreuung für die Schülerinnen und Schüler vor Ort, neben der Fernbeschulung und der Betreuung der Abiturienten in Köln ein attraktives pädagogisches Angebot.
 

Pädagogisches Konzept

Vorwort

Vor dem Hintergrund der Katastrophe vom 11. März steht die Deutsche Schule Tokyo Yokohama vor besonderen Herausforderungen.

Wir gedenken der Opfer.

Wir leisten den uns möglichen Beitrag durch Gespräche mit den Schülern, gemeinsame Spenden- und Hilfsaktionen und Aufarbeitung der Geschehnisse im Unterricht.

Wir sind uns der besonderen psychischen Situation unserer Schüler bewusst.

Die DSTY hat sich in den zurückliegenden Tagen als Ort der Gemeinschaft und des sozialen und fachlichen Lernens bewährt.
 

Durchführung

18. April 2011 – 29. April 2011

  1. In der Zeit vom 18.04. – 29.04. wird im Rahmen der Stiftung der Deutschen Schule Tokyo-Yokohama unter der Leitung des Schulleiters eine schulfachliche Betreuung für die sich gegenwärtig dort aufhaltenden Kinder auf freiwilliger Basis durchgeführt. Ein entsprechender Vorstandsbeschluss liegt vor.
     
  2. Wie bisher werden die Kinder täglich von der ersten (1.) bis zur sechsten (6.)Stunde betreut. Für die Klassen 1-11 bedeutet dies, dass die anwesenden Lehrer in den nächsten zwei Wochen die unterrichtliche Betreuung in einem den Umständen entsprechend festgelegten Stundenplan gestalten. Die Kindergartenkinder werden weiterhin bei einer Ausweitung der Angebote in einer Gruppe betreut. Schulbusse und Mensa stehen zur Verfügung.
  3. Für die Teilnahme an der schulfachliche Betreuung ist weiterhin eine Anmeldung erforderlich.
    >>> Online-Anmeldeformular
     
  4. Ganz bewusst führen wir die Betreuung auch am 22.04. (Karfreitag), und in der Folgewoche (inklusive 25.04. (Ostermontag) und 29.04. (Showa no hi)) durch. Wir möchten den Kindern, die lange auf die Schulgemeinschaft verzichten mussten und sich jetzt freuen wieder zur Schule gehen zu können, nicht schon wieder eine längere Unterbrechung zumuten.
     
  5. Die Teilnahme (insbesondere den Feiertagen) ist selbstverständlich freiwillig. Den Kindern, die nicht teilnehmen, entstehen keinerlei Nachteile.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir in diesen Fällen um eine Mitteilung an die Verwaltung.
 

02. Mai 2011 – 06. Mai 2011 (Golden Week)

Die Schule bleibt geschlossen.

Für die Zeit nach der Golden Week (09.05.) bis Schuljahresende (30.06.)

  1. Sobald die DSTY wieder offiziell eröffnet ist, wird der Schulbetrieb von Montag bis Freitag voll aufgenommen. Dazu gehört die Wiederaufnahme eines Freizeitangebotes und der Nachmittagsbetreuung im Kindergarten.
     
  2. Im Kindergarten wird ausgehend von einer Kinderzahl unter 46 im Rahmen eines teiloffenen Konzeptes gearbeitet. Dabei erarbeiten die Erzieherinnen und Erzieher unter Berücksichtigung der Maßgaben des Thüringer Bildungsplanes pädagogische Angebote. Die Kinder können aus den Angeboten selbstständig auswählen oder sich in ihrer Wahl unterstützen lassen. Der nochmals erhöhte Anteil bilingualer Kinder wird in der Angebotsgestaltung berücksichtigt werden. Die Kinder können täglich wählen oder im Falle eines Projektes sich über einen längeren Zeitraum für ein Angebot entscheiden. Die Präsentation der pädagogischen Angebote und deren Auswahl finden im Rahmen eines Morgenkreises statt. Die Erzieherinnen und Erzieher führen die Angebote alleine oder in kleinen Teams durch.
     
  3. Aufgrund der derzeitig geringen Schülerzahlen werden die Schüler in der Regel jahrgangsweise unterrichtet. Nach dem gegenwärtigen Stand ergibt sich dabei eine Gruppenstärke von 6-10 Kindern. Dies ermöglicht ein besonders effektives Arbeiten. Auch die Integration von Schülern, die vorübergehend an anderen Schulen waren, wird dadurch gewährleistet. Gute Arbeitsleistungen, die nachweislich an einer Gastschule erbracht wurden, werden in die Jahresnote einbezogen.
     
  4. Aufgrund des günstigen Schüler-Lehrer-Schlüssels sind wir in der Lage, neben dem Fachunterricht verstärkt Hausaufgabenbetreuung (bis zur Einzelförderung), jahrgangsübergreifende Projekte zur Nutzung der kreativen Potentiale, Sozialprojekte, Sprachförderung u.a. anzubieten. Die Einzelheiten werden im Kollegium in der Zeit bis zur Golden Week erarbeitet. Die Kinder können sich auf ein attraktives Angebot freuen!
     
  5. Unser besonderes Augenmerk gilt der Klasse 11. In Verhandlungen mit den zuständigen Kultusbehörden ist erreicht worden, dass das 2. Halbjahr (wie für alle anderen Klassen auch) anerkannt wird, d.h. nicht wiederholt werden muss.

    Die Fachlehrer werden den Stoffplan in der kleinen Lerngruppe erfüllen. Vorgesehen ist, dass nur in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Geschichte je eine Klausur geschrieben werden muss. Bei den Abiturprüfungen im nächsten Jahr werden in Bezug auf die Stoffauswahl die schwierigen Bedingungen in diesem Jahr berücksichtigt.
     

  6. Grundsätzlich gilt, dass unterrichtliche Inhalte, die im Rahmen der pädagogischen Betreuung, des Fernunterrichts und der Beschulung an Drittschulen von den Schülerinnen und Schülern erarbeitet wurden, aufgegriffen und in die curricularen Anforderungen der jeweiligen Klasse integriert werden können. Damit wird sichergestellt, dass die für das Schuljahr vorgegebenen Lernziele und Kompetenzen erreicht werden.
     
  7. Der besonders gute Schüler-Lehrer-Koeffizient ermöglicht nicht nur ein umfassendes Zeitnehmen für die pädagogische Betreuung der Kinder, sondern auch für die individuelle Beratung der Eltern, um unkompliziert und unbürokratisch die Rückkehr an die DSTY zu realisieren.
     
  8. Bezüglich der Notengebung im Schuljahr 2010/11 besteht bei den Lehrkräften Einigkeit über eine größtmögliche Nutzung des pädagogischen Ermessenspielraums zum Wohle der Schülerinnen und Schüler.

 Das Kollegium Der Schulleiter Der Vorstand

Selected content is available in English and Japanese.

© 2017 Deutsche Schule Tokyo Yokohama