Der Geiger Erik Schumann in der DSTY.

Der Geiger Erik Schumann in der DSTY.

in

Die Überraschung war geplant und doch war es eine ganz besondere Gelegenheit, als wir gleich zu Beginn des Schuljahres Besuch bekamen. Erik Schumann gab uns die Ehre. Nun sagt man dies so bei Künstlern seines Formats. Jung und sympathisch präsentierte sich Erik Schumann. Aber nicht nur das, sein Können allein wäre schon überzeugend genug gewesen, unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 bis 6 für sich zu gewinnen.
6 bis 7 Stunden üben pro Tag im Alter der Zuhörer, neben der Schule und Freizeit (?) – das ließ das eine oder andere Erstaunen erklingen. Spielerisch leicht brachte er all das auf seiner Violine hervor, was nur durch sehr langes Training und große Anstrengung zu erreichen ist. Und natürlich gehört eine große Portion Begabung dazu.
Erik Schumann, 1982 als Sohn deutsch/rumänisch-japanischer Eltern in Köln geboren, konzertiert regelmäßig mit namhaften Orchestern in Europa, Asien und den USA. Eriks Ausführungen gaben eine sehr guten Eindruck in die verschiedenen Techniken und in die Passion, mit deren Hilfe er die verschiedenen Stücken der Geigenliteratur dann zum Erklingen brachte. Eine ebenso besondere und nahezu einmalige Gelegenheit hatten wir alle, dabei eine echte Stradivari zu sehen und zu hören und in der Pause von der Nähe zu betrachten.
Übrigens: Höhepunkte der nächsten Zeit beinhal-ten unter anderen sein Debüt beim NHK Orchestra Tokio sowie die Wiedereinladungen zum Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra. Wer mehr erfahren oder gar ein Konzert besuchen möchte, kann sich auf der homepage www.erikschumann.com schlau machen.
Nicht zuletzt: ein herzliches Dank schön an Er-nestine Varga von www.rhapsody-in-school.de, die uns diesen Besuch arrangiert hat.

Chr.-B. Frank

Beim anschließenden Plausch stellte sich heraus, dass Erik Schumann die gleiche Stradivari names „Jupiter“ spielt, wie bereits Midori Goto, als sie vor 11 Jahren zu Gast an der DSTY war. Insofern erklang das gleiche Instrument bereits zum zweiten Mal in unserer Aula.

Bilder in der Galerie

日本語・英語版は部分的にご覧いただけます。

© 2017 東京横浜独逸学園