Deutschförderung

Die Beherrschung der Unterrichtssprache ist der Schlüssel zur Bildung. Da Deutsch an der DSTY die Unterrichtssprache ist und die meisten Lerninhalte auf Deutsch vermittelt werden, ist die altersadäquate Beherrschung der deutschen Sprache eine grundlegende Voraussetzung für den Schulerfolg. Deshalb ist bei uns die Förderung der Deutschkompetenz insbesondere mehrsprachiger Schüler von großer Relevanz. Zur Eingliederung und Förderung derjenigen Schüler, deren Erstsprache nicht Deutsch ist, bietet die Schule das Fach „Deutsch als Zweitsprache - DaZ“ vom Kindergarten bis zur 9. Klasse an.

DaZ im Kindergarten
Unsere Kleinsten, die Dreijährigen, werden von der DaZ-Lehrkraft integrativ in ihrer Kindergartengruppe gefördert. Wortschatz und Sprechkompetenz können so in Spiel- und Alltagssituationen erweitert werden.
Nachdem die Kinder in vertrauter Umgebung basale Deutschkenntnisse aufgebaut und gefestigt haben, werden sie im Alter von vier Jahren einer ihrem Deutschniveau entsprechenden Sprachfördergruppe zugewiesen. Die gruppenexterne Förderung findet bis zu viermal wöchentlich statt. Anhand von ausgewählten Sprachspielen, Bewegungsliedern und Geschichten werden die Sprachkompetenzen handlungsorientiert und spielerisch erweitert. Die Ziele sind, dass sich die Kinder im Alltag mühelos verständigen können und auf einen sprachlich erfolgreichen Schulbesuch vorbereitet sind.

DaZ in der Grundschule
In der Grundschule findet der DaZ-Unterricht im Rahmen des EVA-Unterrichts drei Mal wöchentlich in Kleingruppen statt. In der 1. und 2. Klasse erweitern die Kinder auf spielerische Art und Weise ihren Wortschatz, erlernen und festigen wichtige Sprachstrukturen. Dabei wird vor allem eine verbesserte Ausdrucksfähigkeit für Themen des Alltags angestrebt. In der 3. und 4. Klasse wird der Wortschatz weiter ausgebaut sowie Sprachstrukturen und Grammatik vertieft. Zudem wird der Fokus nun vermehrt auch auf die Fertigkeiten Lesen und Schreiben gelegt.

DaZ in der Sekundarstufe I
Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, die aufgrund ihrer Mehrsprachigkeit Schwierigkeiten haben, erfolgreich am Regelunterricht teilnehmen zu können, besuchen den DaZ-Unterricht zwei Stunden pro Woche.
Ziel des DaZ-Unterrichts ist, den spezifischen Fachwortschatz zu erweitern, Grammatikstrukturen aufzuarbeiten und Lücken zu schließen. Wichtig dabei ist die Verknüpfung mit den Unterrichtsinhalten der jeweiligen Klassenstufe.