Aktuelle Mitteilung Nr.56

Verlängerung der Schulschließung bis einschließlich 3. April

 

Liebe Schulgemeinschaft der DSTY,

 

das Krisenteam der DSTY hat heute über das Ende der Schulschließung beraten. Wir haben die aktuelle Entwicklung der Corona-Virus-Infektionen im Großraum Tokio-Yokohama wie auch die dramatischen Ausbreitungsfolgen weltweit in Betracht gezogen und uns in Abstimmung mit der Deutschen Botschaft entschieden, die Schulschließung bis einschließlich 3. April zu verlängern. Unter der Voraussetzung, dass bis zu diesem Zeitpunkt kein weiterer bedenklicher Anstieg der Infektionszahlen im Großraum Tokio-Yokohama zu beobachten ist und auch die japanischen Schulen der Region ihren Betrieb wieder aufnehmen, planen wir, den Schulbetrieb am 6. April fortzusetzen. Bis dahin wird der Präsenzunterricht weiterhin durch unser E-Learning-Angebot ersetzt.

Neben der Abschätzung des gesundheitlichen Risikos, das wir mit einer vorzeitigen Schulöffnung für die Mitglieder unserer Schulgemeinschaft eingehen würden, haben wir dabei auch folgende Aspekte in Betracht gezogen:

• Die japanischen Schulen der Region öffnen nach derzeitigem Stand ebenfalls erst am 6. April wieder ihre Tore. Die Mehrzahl derinternationalen Schulen hat sich diesbezüglich mittlerweile ebenfalls den Empfehlungen der japanischen Regierung angeschlossen.

• Wir haben an der DSTY Familien, die sich in Deutschland befinden und wieder zurückkehren wollen. Für diese Familien hat die japanische Regierung durch neue Einreisebestimmungen eine Quarantänepflicht von zwei Wochen vorgeschrieben. Ein Besuch des Präsenzunterrichts wäre bei einer Schulöffnung zum 30. März für diese Kinder nicht möglich. Das Angebot einer Doppelbeschulung (Präsenzunterricht + Weiterführung des E-Learning-Angebots) ist von uns nicht zu leisten. Um diesen Familien eine einigermaßen rechtzeitige Rückkehr zu Schulbeginn zu ermöglichen, ist diese Entscheidung hilfreich.

• Die Rückmeldungen der Befragungen von Eltern und Schüler*innen in der Sekundarstufe zeigen, dass das E-Learning-Angebot positiv aufgenommen wurde (detaillierte Ergebnisse erhalten Sie am Montag) und sich inzwischen recht gut eingespielt hat. Verbesserungen werden in den nächsten Tagen umgesetzt. Wir gehen davon aus, dass diesen Trend auch die Befragungen von Grundschule und Kindergarten zeigen werden, die an diesem Wochenende durchgeführt werden.

Von daher versprechen wir uns von der Verlängerung der Schulschließung um eine Woche auch die Möglichkeit, auf Basis einer genaueren Kenntnis der weiteren Entwicklung eine verantwortungsvolle Entscheidung durch die Wiedereröffnung der Schule treffen zu können.

Uns ist bewusst, dass wir mit dieser Entscheidung sowohl die Belastung der Familien als auch des Kollegiums in dieser bisher nicht dagewesenen Situation keineswegs verringern. Angesicht der Verantwortung, die wir jedoch auch für die Gesundheit unserer Schulgemeinschaft haben, halten wir diese Entscheidung für richtig.

 

Wir bitten Sie weiterhin um Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Wolfram Schrimpf (Schulleiter)

Udo Ottens (Vorstandsvorsitzender)

 

 _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _   _

 

 

14-tägige Quarantäne für Einreisende in Japan

 

Japan hat die Einreisebestimmungen für Einreisende für einige Länder, unter anderem aus Deutschland, verschärft. Reisende sollen sich nach der Einreise in eine 14-tägige Quarantäne begeben und die öffentlichen Verkehrsmittel nicht benutzen. Sollte die Schule ihren regulären Schulbetrieb wieder aufnehmen können, bitten wir Familien, die sich zur Zeit im Ausland befinden, sich unbedingt an diese Quarantäne-Regelung zu halten. Zum Schutz der gesamten Schulgemeinschaft dürfen Schüler erst nach Ablauf der 14-tägigen Quarantäne die Schule besuchen. Da wir aufgrund der aktuellen Situation annehmen, dass die Schule in absehbarer Zeit wieder geöffnet werden kann, raten wir zudem Familien, die sich im Ausland befinden, rechtzeitig nach Japan zurückzukehren und sich vor Wiederbeginn des normalen Schulalltags in Quarantäne zu begeben.

Bitte bedenken Sie, dass sich Einreisebestimmungen jederzeit ändern können. Bitte halten Sie sich über die Botschaften und das Auswärtige Amt auf dem Laufenden und kontaktieren Sie bei Fragen die zuständige Behörde.

Deutsche Botschaft in Japan

Landsleutebrief 5

Landsleutebrief 6

 

Japanische Botschaft in Deutschland

Reisehinweise des Auswärtigen Amtes