Öffentliche Blog

Der Große Gatsby - Ein typischer Tag der Musical AG

Posted on 06/12/2019 - 14:47

Seit Monaten versammeln sich die Teilnehmer der Musical AG der DSTY in der Aula für Proben, um sich für ihr großes Ziel vorzubereiten: Die Aufführung des Stückes „ Der Große Gatsby“. In diesem Stück geht es um eine Gruppe von jungen und reichen Erwachsenen, die ihr Leben in der Nähe einer Großstadt im Osten der USA verbringen.

Zu Beginn der Probe übt man, wie man sich mit großen, ausladenden Gesten auf der Bühne zum Ausdruck bringt. Steht eine Person nämlich klein und mit dem Rücken dem Zuschauerraum zugewandt auf der Bühne und spricht so leise und kaum vernehmlich, wird es den Zuschauern schwerfallen, die Vorstellung zu genießen. Um dies zu vermeiden, werden die ersten paar Minuten der Probe für das Üben des Ausdrucksvermögens der Schauspieler angesetzt. Manchmal sind es kleine Pantomimspiele, in denen man den ganzen Körper bewegt und animiert, oder es geht auf eine Reise in die eigene Fantasiewelt, wo gespannt wundervolle Ideen gesponnen werden.

Nun aber zum etwas ernsteren Teil der Vorbereitungen: das Auswendiglernen, Einüben von Schauspieltechniken und Verfeinern von Dialogen und tänzerischen Abläufen. Wirft man einen Blick in die Aula, spürt man förmlich die angespannte Atmosphäre, in der sich die völlig konzentrierten Schüler befinden. Sie lesen aufmerksam in ihren Drehbüchern und warten motiviert auf ihren Einsatz auf der Bühne - sobald sich z.B. eine Schauspielerin oder ein Schauspieler auf die Bühne begibt, wird ihr oder ihm grelles Bühnenlicht in das Gesicht geworfen und es wird dafür gesorgt, dass es todstill wird im Bühnenraum, damit sie bzw. er in Ruhe beginnen kann, ihren oder seinen Part vorzutragen. Bei jeder Szene sind jeweils mehrere Schauspieler im Vordergrund, die miteinander interagieren, Lieder vortragen und auch tanzen, was typisch für ein Musical ist. Jede Szene ist unterschiedlich lang und benötigt verschiedene Bühnenelemente. Zum Beispiel ersetzen einfache Stühle die Automobile und extravagante Wohnungseinrichtungen oder einfache Kartons werden als Tische verwendet. Zudem befinden sich Schüler im Technikraum um sicherzustellen, dass die Beleuchtung und Mikrofone passend für die Schauspieler eingestellt sind. In der ersten Zuschauerreihe sitzt immer unsere AG-Leiterin Frau Haferkamp, auch Lehrerin der DSTY, um den Schauspielerinnen und Schauspielern auf der Bühne direkte Hinweise zu geben. Auf ihren Part wartende Teilnehmer sind fleißig damit beschäftgt, ihren Text auswendig zu lernen und sich gegenseitig Tipps zu geben, um sich kontinuierlich zu verbessern.

Während der Proben in der Aula sind einige Eltern damit beschäftigt, Kostüme für die jeweiligen Rollen anzufertigen. Diese werden dann den Schauspielern weitergeleitet, die die Kostüme bei den Generalproben und den öffentlichen Aufführungen tragen werden. Im Musikraum direkt hinter der Aula wird eifrig mit Frau Martinez, auch Lehrerin der Schule, geübt, um die zu den Szenen gehörenden Lieder zu perfektionieren.

Auch wenn man glaubt, es gäbe noch viel Zeit, sich für die große Aufführung vorzubereiten, ist dies doch nicht der Fall. Es ist schon Anfang Mai, und bald geht es ab zum Probewochenende, an dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AG auf eine kleine Reise gehen. Dort wird geübt, geübt, geübt, aber natürlich mit viel Spaß. Nachdem die Schülerinnen und Schüler von dem kleinen Trainingslager zurückkehren, werden sie sich bestimmt gehörig verbessert haben.

Das Stück ist für den 13. und 14. Juni in der Aula der DSTY angesetzt, und wir hoffen, dass alle Teilnehmer, sowohl Schauspieler als auch Zuschauer, sich toll amüsieren! Hals und Beinbruch.

Maika Thanner

Gatsby

Gatsby