Öffentliche Blog

Klassen- und Sozialtag der 5b

Posted on 19.10.2021 - 08:32

Neue Mitschüler*innen, viele neue Lehrpersonen, Pandemie, Ausnahmezustand, Fernunterricht, Klassenzimmerwechsel und dazu noch neu in der Sekundarstufe.

Das Schuljahr der Klasse 5b startete sehr turbulent. Deshalb war es mir ein großes Anliegen, den ausgefallenen zweiten Kennenlerntag mit der Klasse 5b nachzuholen. Ein großer Teil des DSTY-Kollegiums unterstützte diese Idee und bereitete spannende Unterrichtseinheiten für die Klasse vor. Aufgrund der Unterrichtsverteilung starteten Frau Schneider-Lüthi und Herr Schmidt bereits am Montag mit Inputs über das Thema Vielfalt und Besonderheiten. Sehr anschaulich und interessant konnten die Schüler*innen feststellen, dass wir uns alle unterscheiden und es „normal“ ist, anders zu sein.
Am Mittwochmorgen startete das CoCu-Team mit Herrn Buschmann und Frau Hong im Sitzkreis die Thematik „Gefühle“ mit amüsanten Gefühlsmonstern. Großer Beliebtheit erfreute sich vor allem die Karte mit dem Gefühl „Müdigkeit“. Die Müdigkeit verflog jedoch schnell, als Frau Auth sehr eindrücklich anhand von Fallbeispielen das Thema Mobbing aufgriff und mit der Klasse thematisierte, was dies ist und wie man dagegen vorgehen kann.

Um die Klassengemeinschaft zu stärken und das Vertrauen untereinander zu fördern, wurden danach mehrere Spiel- und Übungsformen in Partner- und Gruppenarbeiten mit Frau Uehira und Herrn Meister durchgeführt. In Gruppen sollte versucht werden, eine große Plastikplane umzudrehen, auf welcher die Schüler*innen standen, ohne dass sie den Boden berührten. Schnell wurde gelernt, dass es nur gemeinsam funktioniert und Beleidigungen die Gruppe nicht weiterbringen. Anschließend gab es die Partneraufgabe, sich abwechselnd gegenseitig in einem immer kleiner werdenden Feld zu führen, wobei jeweils eine Person die Augen verbunden hatte, die andere sehen konnte. Für diese Übung war das Vertrauen unter den Teampartnern unerlässlich.
Ein weiteres Highlight war dann auch die „Eier-Challenge“. In kleinen Gruppen galt es, ein rohes Ei innerhalb von kürzester Zeit mit vorgegebenem Material so zu schützen, dass das Ei beim fallenlassen nicht kaputtging. Es entstanden sehr kreative Flugobjekte, wobei leider nicht alle Konstruktionen die Eier so schützen konnten, dass diese keinen Schaden davontrugen (oder heil den Boden erreichten).

Das Gelernte wurde durch die Schüler*innen auch in Regeln und Konsequenzen umgemünzt. Anhand der Konsequenz, dass bei mehreren Regelverstößen die Schüler*innen Herrn Kozic in der Bibliothek helfen müssen, lässt sich sehr schön der soziale Gedanke der Klasse der 5b erkennen, dass man am besten jemandem Hilft, wenn man etwas gemacht hat, was nicht gut ist. (Oder: Das Gelernte spiegelt sich in den Regeln und Konsequenzen wider, die am Ende das Tages von der 5b gemeinsam erarbeitet wurden. Besonders schön ist der soziale Gedanke zu erkennen. So ist die Konsequenz bei wiederholtem Regelverstoß, Herrn Kozic in der Bibliothek zu helfen.
 

Für mich als Klassenlehrperson war es ein sehr gelungener, abwechslungsreicher und spannender Tag. Der Sozialtag spiegelt auch deutlich das Leitbild der Schule „DSTY – HIER ZUHAUSE“ und dessen Aspekte „Zusammen Wachsen“ und „Gemeinsam Werte Leben“ wieder. Durch den zusätzlichen Einsatz und Aufwand vieler Fachkräfte im DSTY-Team, auch stufenübergreifend, konnte die Gemeinschaft der Klasse gefördert ihre Vielfalt betont und als Bereicherung erfahren werden. 
Wie es aus Sicht der Teilnehmer*innen war, können Sie den folgenden Schilderungen der Schüler*innen entnehmen.

Roger Meister (Klassenlehrer)

 

Sozialtag

Sozialtag

Sozialtag