Allgemeine Informationen Kindergarten

Abwesenheit / Abmeldung (bei Krankheit o.ä.)
Falls Ihr Kind aufgrund einer Erkrankung oder auch aus anderen Gründen den Kindergarten nicht besuchen kann, benachrichtigen Sie bitte das Sekretariat der Schule mitteilung@dsty.ac.jp. Das entsprechende Fomular dazu finden Sie hier.

 

Abholzeiten
1. Abholzeit: 13:05 – 13:15 Uhr / Abfahrt 1. Bus: 13:20 Uhr
2. Abholzeit: 14:50 – 15:00 Uhr / Abfahrt 2. Bus: 15:00 Uhr
3. Abholzeit: 16:20 – 16:30 Uhr / Abfahrt 3. Bus: 16:30 Uhr

Bitte teilen Sie uns mit, falls Sie Ihr Kind früher abholen oder ausnahmsweise von einer anderen Person abgeholt wird.

 

Allergien
Bitte tragen Sie beim Kindergarteneintritt die Allergien Ihres Kindes auf der Notfallkarte ein. Wird bei Ihrem Kind eine Allergie erst nach dem Kindergarteneintritt festgestellt, geben Sie den Erziehern Ihres Kindes bitte umgehend Bescheid. Die Information wird an alle Erzieher/innen des Kindergartens sowie der Nachmittagsbetreuung weitergeleitet.

 

Ausflüge
Wir planen während des Kindergartenjahres kleinere und größere Ausflüge, die teilweise nach den unterschiedlichen Altersklassen ausgerichtet sind. Dabei fahren wir mit dem schuleigenen oder dem öffentlichen Bus.

 

Beschriften von persönlichen Gegenständen
Bitte versehen Sie sämtliche Kleidungsstücke und Gegenstände (auch die Turn- und Schwimmkleidung) mit dem Namen Ihres Kindes. So lassen sich verlorengegangene oder vertauschte Kleidungsstücke leichter wiederfinden bzw. zuordnen.

 

Bewegungserziehung / Turnen
Einmal pro Woche (montags) findet Turnen in der Turnhalle statt. Die Kinder ziehen sich in der Garderobe der Turnhalle um. Ihr Kind benötigt dafür eine Tasche mit einem T-Shirt, einer kurzen Hose und Turnschuhe mit weißen Sohlen. Im Winter ist lange Sportkleidung (z.B. ein Trainingsanzug) empfehlenswert. Bitte beschriften Sie alle Gegenstände mit dem Namen Ihres Kindes.

 

Bibliothek
Alle 14 Tage hat Ihr Kind die Möglichkeit, sich in der Bibliothek zwei Medien auszuleihen. Die Termine für die Gruppe Ihres Kindes werden Ihnen von den Erziehern Ihres Kindes mitgeteilt. Am Büchereitag benötigt Ihr Kind eine mit Namen gekennzeichnete Tasche. Diese sollte so groß sein, dass darin zwei große Bücher nach Hause transportiert werden können.

Bitte bringen Sie die über den KG ausgehliehenen Bücher Ihres Kindes nicht selbst in die Bibliothek zurück. Die Ausleihe und Rückgabe-Prozedur werden als Bestandteil unseres pädagogischen KG-Programmes mit den Kindern trainiert.

 

Bringzeit
Der Kindergarten öffnet um 7:30 Uhr. Ihr Kind muss bis spätestens 8 Uhr im Kindergarten eintreffen.

 

Bus
Bitte lesen Sie die Informationen zum Schulbus sorgfältig durch.

 

Differenzierung
Kindergartengruppen umfassen Kinder von 3-6 Jahren. Die altersdurchmischten Gruppen erfordern ein differenziertes Kindergartenprogramm, welches die Förderung jedes Kindes vorsieht. Die Erzieher setzen hinsichtlich der Differenzierung unterschiedliche Methoden ein.

 

Eingewöhnung
Der Eintritt in den Kindergarten ist ein wichtiger Übertritt für das Kind und die Familie. Wir möchten jedem Kind und jeder Familie eine möglichst angenehme und sanfte Eingewöhnung in den Kindergarten gewährleisten. Aus diesem Grund nehmen wir pro Tag und Gruppe nur ein neues Kind auf. Am Montag finden keine Neuaufnahmen statt, da die ErzieherInnen mit der Kindergartengruppe den Neueintritt am Dienstag vorbereiten möchten. Auf jeden Neueintritt folgt ein Tag ohne Neuaufnahme.

Am Aufnahmegespräch wird mit Ihnen der Starttag Ihres Kindes vereinbart. Der erste Kindergartentag dauert von 8-11 Uhr. An diesem Tag sollte ein Elternteil vor Ort sein. Die weiterführende Eingewöhnung wird in Absprache mit Ihnen von den Erziehern in Abhängigkeit der Befindlichkeit Ihres Kindes geplant. Wir möchten Sie bitten, dafür genug Zeit einzuplanen, um das Kind nicht zu überfordern. Nach ca. 6-8 Wochen findet ein Rückmeldegespräch mit den Eltern statt.

Zu Beginn des Schuljahres nehmen wir besonders viele neue Kinder in den Gruppen auf. Damit die Kinder sich kennenlernen können und die Gruppe zusammenfindet, ist eine intensive Arbeit im Gruppenraum notwendig. Aus diesem Grund finden während dieser Zeit keine Turn- und Parktage sowie keine Bibliotheksbesuche statt.

 

Elterncafé
Das Elterncafé findet zwei bis drei Mal pro Schuljahr statt. Von 7.30 - 9.00 Uhr haben Sie die Möglichkeit, im Gruppenraum Ihres Kindes Kaffee zu trinken, mit Ihrem Kind zu spielen und den Gruppenraum zu erkunden, andere Eltern kennen zu lernen oder sich mit den Erziehern zu unterhalten.

 

Elterngespräche / Entwicklungsgespräche
Mit den Eltern der Vorschulkinder findet das erste Entwicklungsgespräch im Herbst und das zweite Entwicklungsgespräch im Frühjahr statt.

Mit den Eltern der 3- bis 5-jährigen Kinder findet ein Entwicklungsgespräch pro Schuljahr statt. Für die Terminvereinbarung werden sich die Erzieher mit Ihnen in Kontakt setzen. Sollten Sie ein dringendes Anliegen haben, dürfen Sie sich jederzeit an die Erzieher oder Kindergartenleitung wenden.

 

Elternpartnerschaft
Eine vertrauensvolle, transparente und ehrliche Elternpartnerschaft ist die Grundlage für eine optimale Entwicklung Ihres Kindes. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass Sie bei Anliegen oder Anmerkungen in erster Linie direkt das Gespräch mit den Erziehern, bei Bedarf auch mit der Kindergartenleitung, suchen.

 

Elternvertreter
In jeder Gruppe werden zu Beginn des Schuljahres zwei Elternvertreter gewählt. Die Elternvertreter nehmen die Anliegen der Eltern innerhalb der eigenen Gruppe auf und vertreten diese gegenüber dem Elternbeirat sowie der Schulleitung.

 

Freispiel
Das Freispiel ist Bestandteil des Kindergartenvormittages. Während dieser Zeit wählen die Kinder frei, wo und mit wem sie spielen möchten. In diesem selbstbestimmten Spiel bewegen sich die Kinder in Lernumgebungen, welche von den Erziehern mit einer bewussten Absicht gestaltet wurden. Die Erzieher bringen sich durch aktive Spielbegleitung im Freispiel ein oder beobachten die Kinder gezielt von außen. Im Zentrum steht für die Erziehenden immer, den Entwicklungsstand des Kindes zu eruieren.

 

Frühstück
Jedes Kind hat die Möglichkeit, in seiner Gruppe zu frühstücken. Hierzu geben Sie Ihrem Kind bitte etwas Gesundes zu Essen und ggf. auch zu Trinken von zu Hause mit. Trinkwasser steht den Kindern in den Gruppen jederzeit zur Verfügung.

 

Fundkiste
Rechts vom Haupteingang – unter der Treppe – befindet sich die Fundkiste der Schule. Damit Sie die Gegenstände und Kleidungsstücke Ihres Kindes wiederfinden, bitten wir Sie, diese mit dem Namen Ihres Kindes zu versehen.

 

Garten
Der Garten bietet den Kindern die Möglichkeit, im Sandkasten, auf dem Klettergerüst, mit den Fahrzeugen, an den Kletterstangen oder in den Spielhäuschen zu spielen. Während der Gartenzeit können die Kinder meist auch mit ihren Freunden aus den anderen Gruppen spielen.

 

Geburtstag
Der Geburtstag Ihres Kindes wird mit Geburtstagsspielen, Kerzen und guter Gemeinschaft im Stuhlkreis gefeiert. Sollte der Geburtstag Ihres Kindes auf das Wochenende oder einen freien Tag fallen, wird er selbstverständlich nachgefeiert. Jedes Kind erhält zum Geburtstag ein kleines Geschenk. Gemäß der Tradition im Kindergarten der DSTY bringt das Geburtstagskind keinen Kuchen mit, damit jeder Geburtstag gleich gefeiert wird.

 

Hausschuhe
Ihr Kind benötigt im Kindergarten bequeme und geschlossene Hausschuhe, welche das Kind alleine an- und ausziehen kann. Bitte beschriften Sie die Hausschuhe mit dem Namen Ihres Kindes.

 

Hospitation
Sie sind jederzeit eingeladen, den Kindergarten von 8-11 Uhr zu besuchen, um in der Gruppe Ihres Kindes zu hospitieren. Bitte vereinbaren Sie dafür vorgängig einen Termin mit den Erziehern Ihres Kindes und füllen Sie die Schweigepflichtvereinbarung aus.

 

Jahresterminkalender
Im Jahresterminkalender, den Sie zu Beginn des Schuljahres oder beim Eintritt in den Kindergarten der DSTY erhalten, sind die für Sie relevanten Termine wie Ferien/Freitage, Feste und Ausflüge vermerkt. Sie finden den Jahresterminkalender außerdem hier: Termine

 

Kleidung
Damit sich Ihr Kind unbekümmert und frei im Kindergarten und im Garten bewegen kann, ist es wichtig, dem Kind entsprechende, bequeme und strapazierfähige Kleidung anzuziehen. Wir möchten Sie außerdem bitten, dass die Kleidung Ihres Kindes schmutzig werden darf, was die Folge einer intensiven Auseinandersetzung mit der Natur, mit Farben oder anderen Materialien oder das Spiel im Garten dokumentiert.

 

Krankheit / Attest
Bitte melden Sie Ihr Kind bei Krankheit im Sekretariat ab. Genauere Informationen und entsprechende Formulare finden Sie hier.  Bei einer ansteckenden Krankheit müssen Sie für die Wiederaufnahme Ihres Kindes im Kindergarten eine ärztliche Bescheinigung/Attest vorlegen, aus der hervorgeht, dass Ihr Kind nicht mehr ansteckend ist. Geschwisterkinder im Kindergarten müssen bei ansteckenden Krankheiten mit dem kranken Kind zu Hause bleiben.

 

Medikamente
Grundsätzlich verabreichen wir keine Medikamente im Kindergarten. Auch Halsbonbons u.ä. sind aus Sicherheitsgründen nicht gestattet, da hier eine mittelbare Erstickungsgefahr beim Miteinanderspielen besteht. Sollte in Notfällen (z.B. Asthma, allergische Reaktionen, Fieberkrämpfe) die Einnahme von Medikamenten im Kindergarten unabdingbar sein, geschieht dieses nur nach schriftlicher Vereinbarung zwischen Eltern und Erzieherinnen und nach eindeutiger ärztlicher Verordnung.

 

Mittagessen
Gerne können Sie für Ihr Kind zu Hause "Obento" zusammenstellen und dieses mitgeben. Sie haben aber auch die Möglichkeit in unserer Mensa ein Essen (Salat, Hauptgericht und Nachtisch) für Ihr Kind zu bestellen. Die Bestellung des Mittagessens von der Mensa läuft direkt über den Mensabetreiber Maik's Kochlöffel: www.dstymensa.com.

 

Mittagsruhe
Alle 3-jährigen Kinder, welche für die Nachmittagsbetreuung gemeldet sind, halten von ca. 12.45 – 14 Uhr in unserem Ruheraum eine Mittagspause.

 

Nachmittagsbetreuung
Für die Nachmittagsbetreuung müssen Sie Ihr Kind separat anmelden. Die erste Anmeldung erfolgt anfangs Schuljahr für den September und im Anschluss an die AG-Anmeldung für die Zeitspanne Oktober - Januar. Die nächste Anmeldung erfolgt für das 2. Halbjahr von Februar bis Juni/Juli.

Die Nachmittagsbetreuung findet von 13.30 Uhr bis 15 Uhr respektive 16.30 Uhr statt und wird von der Koordinatorin der Nachmittagsbetreuung geleitet.

13.30 – 14.15 Uhr: Während dieser Zeit können die Kinder an unserem AG-Programm teilnehmen. Das AG-Programm umfasst Sprachkurse, Sportkurse, gestalterische und themenbezogene Kurse. Die AGs können halbjährlich gewählt werden und finden von Oktober bis Januar respektive von Februar bis Juni/Juli statt.

Zu beachten Schwimm-AG: Zur Durchführung der Schwimm AG sind wir auf die Unterstützung der Eltern angewiesen. An jedem der zwei Schwimmtage, Mittwoch und Donnerstag, benötigen wir Mütter oder Väter, die den Kindern beim Umziehen sowie beim Föhnen helfen. Dieser „Dienst“ beginnt jeweils um 13.10 Uhr und dauert je nach Tag etwa 1,5 h. Die angegebenen Zeiten umfassen Beginn und Ende der „Schicht“.Der Einsatz jedes Elternteils wird sich ca. alle 8 Wochen wiederholen.

14.15 -15.00 Uhr: Die Kinder nehmen in kleinen Gruppen den von zu Hause mitgebrachten Snack ein.

15.00 -16.30 Uhr: Freispielzeit in einem Gruppenraum oder im Garten.

 

Parktag
An einem Tag pro Woche geht die Gruppe Ihres Kindes in den Park und verbringt den Vormittag mit angeleiteten Spielen oder Freispiel in der Natur.

 

Postmappe
Jedes Kind erhält beim Eintritt in den Kindergarten eine Postmappe. Über dieses Hilfsmittel können Sie und wir schnell und zuverlässig wichtige Informationen austauschen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, die Postmappe täglich mitzugeben.

 

Singkreis
Am Freitag vor dem Mittagessen findet der Singkreis im Flur des Kindergartens statt. Alle Kinder des Kindergartens lernen in dieser Zeit zusammen ein neues Lied. Eine Kopie des Liedes erhalten die Kinder anschließend für ihre Liedermappe zu Hause, welche Sie beim Aufnahmegespräch von uns erhalten.

 

Snack
Während der Nachmittagsbetreuung nehmen die Kinder einen Snack ein. Wir bitten Sie, Ihrem Kind eine kleine Brotmahlzeit oder ein Stück Obst mitzugeben.

 

Spielzeugtag
An diesem speziellen Tag darf Ihr Kind ein Spielzeug von zu Hause mitbringen. Sie erfahren von den Erziehern Ihres Kindes, wann der Spielzeugtag stattfindet.

 

Stuhlkreis / Morgenkreis
Im Stuhlkreis / Morgenkreis sammeln sich alle Kinder und Erzieher der Gruppe, um den Tag gemeinsam zu beginnen. Es wird u.a. der Wochentag, das Datum, das Wetter und weitere Details des Tages besprochen. Des Weiteren werden Spiele gespielt oder spezifische Themen der Kindergartengruppe behandelt.

 

Tagesablauf
Der Kindergartenvormittag umfasst die Frühstückszeit, den Morgenkreis, Angebote durch die Erzieher im Gruppenraum oder Atelier, Freispiel, Gartenzeit und Mittagessen. An gewissen Wochentagen findet Turnen, Bibliotheksbesuch, Parktag oder der Singkreis statt.

 

Telefonkette
In jeder Gruppe wird eine eigene Telefonkette gebildet. Bei auftretenden Notfällen oder besonderen Ereignissen möchten wir mithilfe dieser Telefonkette alle Eltern schnell erreichen und entsprechend informieren.

Die Telefonkette wird bei jedem Wechsel in der Gruppe erneuert und Ihnen über die Postmappe zugestellt. Sollte sich bei Ihnen eine Telefonnummer ändern, geben Sie uns diese bitte zeitnah bekannt, damit wir die Liste aktualisieren können. Bitte halten Sie stets die neueste Version griffbereit, um die Telefonkette weiterführen zu können! Falls auf Ihren Wunsch auch ihre Mobilnummer auf der Liste verzeichnet ist, stellen Sie bitte sicher, dass Sie auch in der Lage sind, die Kette fortzuführen, wenn Sie auf dieser Nummer angerufen werden.

Wenn Sie über die Telefonkette einen Anruf erhalten, rufen Sie die in der Kette nach Ihnen stehende(n) Familie(n) an (beachten Sie bitte die Pfeile auf der Telefonkette). Falls Sie diese nicht erreichen können, wählen Sie bitte die übernächste Nummer. Versuchen Sie aber bitte weiterhin, auch die nicht erreichte Familie zu informieren. Gelingt dies nicht, teilen Sie den Namen der nicht erreichten Familie bitte der jeweiligen Erzieherin / dem Erzieher mit.

 

Thüringer Bildungsplan
Unser pädagogisches Konzept orientiert sich am Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahren. Dieser benennt sieben Bildungsbereiche, nach denen wir unsere tägliche Arbeit ausrichten und die Kinder entsprechend fördern: sprachliche und schriftsprachliche Bildung, motorische und gesundheitliche Bildung, naturwissenschaftliche und technische Bildung, mathematische Bildung, musikalische Bildung, künstlerisch gestaltende Bildung und soziokulturelle, moralische und religiöse Bildung. Als deutscher Kindergarten im Ausland mit einem hohen Anteil mehrsprachiger Kinder legen wir großen Wert auf die Förderung der deutschen Sprache. Diese findet zum größten Teil durch die pädagogischen Angebote und den bewussten Umgang mit der deutschen Sprache im Alltag statt. 

 

Unfall
Bei kleineren Verletzungen Ihres Kindes informieren wir Sie beim Abholen oder per Email. Sollte sich Ihr Kind eine größere Verletzung zugezogen haben, die evtl. einen Arztbesuch erfordert, ist es wichtig, dass wir Sie umgehend telefonisch erreichen können. Stellen Sie daher sicher, dass der Kindergarten über Ihre aktuelle Telefonnummer verfügt.

 

Urlaub
Bitte benachrichtigen Sie das Sekretariat der Schule mitteilung@dsty.ac.jp mit folgendem Formular: http://www.dsty.jp/schule/krankbeurlaubung.

 

Vorschularbeit / Grundschulkooperationsstunde
Die zentrale Vorschularbeit, das heißt die Vorbereitung der Kinder auf die Schule, findet im Kindergarten statt und beginnt mit dem allersten Tag des Kindes im Kindergarten. Die Vorbereitung auf die Schule ist damit Mittelpunkt des gesamten Kindergartenprogramms.

Nach den Eingewöhnungswochen besuchen die Vorschulkinder für eine Stunde pro Woche die Grundschulkooperationsstunde. Die Vorschullehrkräfte der Grundschule entwickeln in Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen und Erziehern Lerninhalte, die die Kinder optimal auf den Eintritt in die Schule vorbereiten. Die Grundschullehrkräfte holen die Vorschulkinder im Kindergarten ab und nehmen sie mit zum jeweiligen Raum im Grundschulbereich. Dort können die Kinder bereits ein erstes Mal „Schulluft“ schnuppern und erleben ihre ersten Schulstunden.

 

Wechselkleidung
Der Kindergarten stellt Wechselkleidung zur Verfügung. Sollte Ihr Kind davon Gebrauch machen, bitten wir Sie die gewaschene Wechselkleidung möglichst rasch wieder in den Kindergarten zu bringen. Gerne nimmt der Kindergarten alte Kinderkleider entgegen, welche als Wechselkleidung benutzt werden können.

 

Wochenmail
Zum Ende einer Kindergartenwoche erhalten Sie von den Erziehern eine Wochenmail. Die Wochenmail sollte Ihnen einen kleinen Einblick in die Kindergartenwoche gewähren. Außerdem können Sie über einen Link auch Bilder der vergangenen Woche betrachten. Des Weiteren werden in der Wochenmail auch die relevanten Termine der nächsten Wochen notiert.

 

XY - ungelöst
Wenn Fragen oder Probleme auftauchen, die Ihr Kind, Sie selbst, uns Erzieher/innen oder die Kindergartenarbeit betreffen, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Ein vertrauensvolles Gespräch bringt oft schon Klarheit. So lässt sich sicher eine Antwort auf Ihre Fragen oder eine Lösung Ihres Problems finden.

 

Zahnpflege
Wir putzen mit den Kindern jeden Tag nach dem Mittagessen Zähne. Dürfen wir Sie deshalb bitten, einen Zahnputzbecher (bitte kein Glas) sowie eine kindgerechte Zahnbürste mitzugeben.

 

Zum Schluß die Zusammenarbeit…
...wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen allen Familien eine schöne Kindergartenzeit.